Historisches

Muttertag

Ursprünglich bereits 1907 von Anna Marie Jarvis in den USA ins Leben gerufen, wurde die Idee des Muttertags in Deutschland erst 1923 vom Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber aufgegriffen. Nach dem Krieg wurde er in der DDR als Internationaler Frauentag eingeführt und in der BRD 1950 als nicht gesetzlicher Feiertag am zweiten Maisonntag.

Internationaler Frauentag

Der internationale Frauentag wird weltweit seit 1921 am 8. März gefeiert.
Seit 1975 wird er als „Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden“ begangen.

Wahlrecht für Frauen
Nach langem Kampf konnten Frauen am 19.01.1919 zum ersten Mal aktiv und passiv ihr Wahlrecht ausüben.

Erfurter Programm der SPD
Bereits 1891 nimmt die SPD auf ihrem Erfurter Parteitag die Forderung nach dem Frauenstimmrecht in das Parteiprogramm auf.

Beginn der Frauenbewegung in Deutschland
Ein Vorläufer der Frauenbewegung in Deutschland wurde 1865 in Leipzig als
„Frauenbildungsverein“ von Louise Otto-Peters gegründet.
Zunächst wurde eine Teilhabe an Bildung gefordert, danach das Wahlrecht für Frauen erkämpft.